vergissmeinnicht_frankfurt_03111

Strassschmuck

Für glanzvolle Auftritte.

Wird die Ballsaison im Rhein-Main-Gebiet eröffnet, funkelt es bei Vergissmeinnicht ganz prächtig. Als im 18. Jahrhundert der Bedarf an Schmuck beim französischen Königshof sehr groß wurde, widmete sich der elsässische Juwelier Georg Friedrich Strass in einem eigenen Betrieb in Paris speziell der Herstellung von Diamant-Imitationen. Seitdem sind Strasspreziosen oder auch Silberschmuck mit Zirkonia von festlichen Ereignissen nicht mehr wegzudenken. Vergissmeinnicht führt eine große Auswahl an z.T. altem Strassschmuck und prächtigen Chandaliers von Princesse Paris oder dem renommierten Label für historisierenden Schmuck GL aus den Niederlanden.